Archive for August 2009

h1

Nepper, Schlepper, …

28. August 2009

Sehr schick, nun habe ich also endlich meinen ersten echten Nigeria-Connection-Brief erhalten. Wer sagt’s denn! Read the rest of this entry ?

h1

Localizyerungh

28. August 2009

Gut gelacht haben wir (mein Partner Michael und ich) gestern beim Lesen einer uvnc-Seite. Besonderer Service hier: die Seite zum Thema „Fernstütz-Software“ ist eine „Übersetzung“ ins Deutsche.

Leider ist diese so dermaßen grottenschlecht, dass alle Sätze völlig sinnentstellt sind.

Oder weiß der geneigte Leser, was folgende Aussagen bedeuten:

„Mithilfe des Verstärker können Sie UltraVNC Projektor hinter einem NAT-Fräser benutzen.“

„Portversenden: Wenn Sie Zugang zum NAT-Fräser haben, können Sie ihn zusammenbauen, um UltraVNC Häfen nachzuschicken. So benötigen Sie nicht ein Verstärker.“

„Der NAT zu den NAT connectorfor Anschlüssen zwischen UltraVNC Projektor und Bediener hinter NAT-Fräsern ohne irgendeine Fräseränderung.“

„was in der aktuellen Version neu ist, die Wanzen örtlich festgelegt sind, das sehen Eigenschaften hinzufügte.“

Unter anderem geht es auch noch um Spiegelhakenfahrer, die Systemperformance verbessern und verringern, und um ziemlich viele Reißverschlüsse, die bereit sind den Schreibtisch mittig zu zerteilen. Allerdings bleiben diese Reißverschlüsse zum Glück zu! Das würde sich sonst auch mit dem Frau-Login beißen…

Genießen: http://www.uvnc.eu/

h1

Hartligt Välkommna!

28. August 2009

So oder ähnlich muss das in einer skandinavischen Sprache klingen tun – wer weiß das schon.

Nun ist es passiert: ich blogge.

Puls ist normal, und es stehen auch nicht scharenweise gutaussehende weibliche Fans vor meiner Haustür. Schade, aber die Notwendigkeit zum Bloggen besteht ja doch, da ich dann nicht mehr ständig alles doppelt und dreifach per Messenger oder E-Mail schreiben muss. An verschiedene Leute mit verschiedenen Kommentaren. Schaut einfach in mein Blog!

Und ab dafür…

h1

ILLW 2009

28. August 2009

Ja! Wir haben teilgenommen am International Lighthouse and Lightship Weekend 2009 am 15. und 16. August!

Mit allen teilnehmenden Personen waren wir 15 Personen, die sich eine Etage plus ein zusätzliches Zimmer im schönen St. Peter-Böhl angemietet haben.

Neben leichtem Familienprogramm (meine Freundin und meine 14 Monate alte Tochter haben mich begleitet) war natürlich Funken angesagt.

Nachdem sich mein ganzer Stolz, die Portabel-Quad, am Samstagvormittag als inkomatibel zu den umliegenden hohen Bäumen geoutet hatte (ganze 20 QSOs kamen ins Log!), habe ich meine Not-Inverted-V aufgebaut und fortan nur noch auf 40 m Betrieb gemacht, weil die Antenne nur dort resonant war.

Was soll ich sagen… Das Ergebnis waren stolze 544 QSOs in diesen 2 Tagen. Die reine Betriebszeit dafür betrug genau 15,0 Stunden.

Vielen Dank für alle anrufenden Stationen! Es ist ein ganz tolles Erlebnis mal am anderen Ende des Pile-Ups zu sitzen. Man gerät in einen Rauschzustand, und wenn man 5 QSOs pro Minute mitnehmen kann, dann tut man das auch… Super!!

Hoffentlich wird sich das gute Ergebnis auf den kommenden „Fieldday IARU Region 1 SSB“ am 5. und 6. September wiederholen – dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Amateurfunks!

Ruft uns gerne an unter DF0GIF/p!